Myanmar aktiv erleben – Ein Abenteuer für die ganze Familie

Auf dieser Familienreise sorgen wir für viel Abwechslung! Besuchen Sie historische und heilige Stätten und fügen Sie eine Prise Abenteuer hinzu, um die Sehenswürdigkeiten Myanmars aus einem anderen Blickwinkel zu entdecken. Radfahren, Wanderungen und Kajakfahrten sorgen gemeinsam mit Myanmars bunter Mischung aus Natur und Kultur für ein unvergessliches Familienerlebnis. Auf einem Trek rund um den Inle See, tauchen Sie tief in die Lebensweise der hier lebenden Völker ein.

 

10 Tage Beste Reisezeit: November-März
  • Betreute Familienreise mit organisierten Transfers und spannenden Ausflügen

  • Einmalige Erlebnisse wie Geocaching in Bagan und Trekking am Inle See

  • Intensive Begegnungen mit sanften Riesen und freundlichen Einheimischen

  • Immer ein Ansprechpartner: Wir sind von der Reiseplanung bis zur Heimkehr für Sie da!

Bei Ihrer Ankunft in Yangon werden Sie bereits erwartet und herzlich von unserer lokalen Reiseleitung begrüßt. Yangon, einst Rangoon genannt, ist eine bunte Stadt mit einem großen kolonialen Erbe, dass sich an vielen Ecken in alten Kolonialgebäuden wiederspiegelt. Checken Sie in Ihr Hotel ein und erholen Sie sich ein wenig von der langen Anreise. A

Später am Tag entführen wir Sie zu einer ersten Begegnung mit der burmesischen Kultur und zugleich zu einem ersten Highlight Ihrer Reise.

Sie besuchen die Shwedagon Pagode, dem meist verehrten buddhistischen Tempel in Myanmar. Obwohl die Ursprünge der Pagode unklar sind, erzählt die lokale Legende, dass das ursprüngliche Gebäude vor 2500 Jahren gebaut und mehrmals renoviert wurde, bevor es im 15. Jahrhundert seine heutige Form annahm. Die 8-seitige zentrale Stupa ist 99 Meter hoch, mit Blattgold vergoldet und von 64 kleineren Stupas umgeben. Während Sie dem Führer durch den schönen Komplex folgen, erfahren Sie, warum der Tempel von den Einheimischen so geschätzt wird und können gleichzeitig erleben, wie der Sonnenuntergang die Pagode in ein wunderschönes Licht taucht.

Nach dieser ersten unvergesslichen Begegnung runden wir Ihren Abend mit einem Willkommensabendessen in einem guten, lokalen Restaurant ab.

Übernachtung in Yangon.

Starten Sie mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag. Heute morgen werden Sie zunächst zum Hauptbahnhof der Stadt gefahren und steigen hier in einen lokalen Regionalzug, welcher Sie auf einer etwa zweistündigen malerischen Fahrt zu einem kleinen Bahnhof am Rande von Yangon führt.

Schon auf der Fahrt, während Sie kleine Dörfer und einen bunten Markt passieren, können Sie tief in den burmesischen Alltag eintauchen.

Nachdem Sie die kleine Bahnhofsstation namens Wanat Chaung erreicht haben, werden Sie mit Fahrrädern und Helmen ausgestattet. Nachdem die Fahrräder auf Ihre Familie eingestellt wurden und Sie ein paar kleine Proberunden gedreht haben, beginnt auch schon Ihre malerische Fahrradtour.

Auf ruhigen Wegen fahren Sie vorbei an Reisfeldern und durch kleine Dörfer, dessen Bewohner nur selten Touristen zu sehen bekommen. Oft haben Sie die Möglichkeit mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Das Sie kein burmesisch sprechen interessiert dabei niemanden. Genießen Sie die Freundlichkeit der Dorfbewohner und die grüne Landschaft, die sich sehr von der Großstadt unterscheidet.

Nach etwa 13 Kilometern legen Sie in einem lokalen, einfachen aber sehr guten Restaurant eine Mittagspause ein.

Nach dem Mittagessen führt Sie eine kurze Fahrt zum Phu Gyi Reservoir. Das Reservoir ist die größte und wichtigste Wasserquelle für die Einwohner von Yangon und Umgebung. Auf einer ruhigen, etwa 3 Kilometer langen Fahrt folgen Sie Wegen an den Ufern des Stausees und erreichen schließlich das berühmte Kloster Pan Ta Pwint Taung.

Ihre letzte Etappe führt Sie durch einen Wald voller Gummibäume, bis Sie schließlich die Bahnstation erreichen, an welcher Sie Ihre Radtour begonnen haben. Von hier aus werden Sie per Privattransfer zurück zu Ihrem Hotel in Yangon gefahren (etwa 90min Fahrt).

Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Erholen Sie sich ausgiebig, dass haben Sie sich heute verdient. Sehr gerne empfehlen wir Ihnen für den heutigen Abend ein Restaurant.

Übernachtung in Yangon.

(Fahrradtour ca. 30 Kilometer / Schwierigkeitsgrad: einfach)

Heute fliegen Sie nach Bagan (Nyaung Oo). Vom 11. bis 13. Jahrhundert, als Bagan die Hauptstadt Myanmars war, bauten die Herrscher Tausende von riesigen Stupas und Tempeln, von denen die meisten noch heute am Ufer des Irrawaddy Flusses stehen.

Nach der Ankunft steuern wir direkt auf den ersten Tempel zu. Von der erhöhten Lage des Tempels aus bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick über die Tempelfelder und Sie erhalten einen idealen Vorgeschmack auf die Architektur und den Umfang der Anlage.

Anschließend geht es weiter zum Ananda-Tempel, einem architektonischen Meisterwerk und einer der schönsten Tempel Bagans. Am Morgen, bevor die Reisebusse mit den Massentouristen kommen, ist es in dem Tempel noch sehr friedlich und stimmungsvoll.

Weiter geht es durch das Tharabar-Tor nach „Old Bagan„. Noch vor wenigen Jahrzenten war dieses Gebiet dicht besiedelt und beherbergte eine pulsierende Stadt. Um die archäologischen Überreste zu schützen, wurde die Stadt nach Süden in das heutige „New Bagan“ verlegt. Nehmen Sie sich eine Weile Zeit, um einige der Sehenswürdigkeiten in Old Bagan zu besuchen, bevor Sie eine Mittagspause in einem guten Restaurant einlegen.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie eine traditionelle Lackwarenwerkstatt, in welcher Sie in die Techniken zur Herstellung dieser exquisiten Kunsthandwerke eingeweiht werden.

Dann sind die Kinder an der Reihe ihre eigenen Lackwaren-Untersetzer zu bemalen. Einer der Handwerker wird den Kindern helfen, während die Kleinen ihre eigene Kreativität in die Gestaltung einbringen können. Nachdem die Meisterwerke fertiggestellt sind, werden sie zum Trocknen beiseite gelegt und später am Abend von der Reiseleitung abgeholt.

Schließlich geht es ins Hotel um der Mittagshitze zu entkommen und sich zu entspannen.

Am frühen Abend erwartet Sie noch eine herrliche Fahrt mit der Pferdekutsche zu einer Anhöhe, von welcher Sie den Sonnenuntergang über den Tempelfeldern genießen können.

Übernachtung in Bagan.

Auf einer halbtägigen Tour schwingen Sie sich heute auf Fahrräder und radeln durch die archäologische Zone. Fahren Sie auf ruhigen Wegen zu verschiedenen Tempeln. Nehmen Sie sich Zeit und halten Sie gern an, wenn Sie mit den Einheimischen in Kontakt kommen wollen oder ein schönes Fotomotiv entdeckt haben. Snacks und Getränke hat unser Guide natürlich dabei!

Der Mittagshitze entfliehen Sie in Ihrem Hotel bevor Sie am Nachmittag zu einer Puppenwerkstatt gefahrne werden. Hier erfahren Sie, wie aus einem Holzblock eine bewegliche Marionette wird, mit welcher traditionelle Theaterstücke aufgeführt werden.

Anschließend geht es zu einem Pier auf der Ostseite des Irrawaddy und Sie besteigen ein komfortables Flussboot. Mit dem Boot folgen Sie den anmutigen Kurven des Irrawaddy Flusses und genießen einen fantastischen Blick auf die Dörfer und Tempel am Fluss. Genießen Sie einen Cocktail an Bord (natürlich alkoholfrei für mitreisende Kinder) und die Szenerie an den Ufern bis Sie schließlich die goldene Stupa der Shwezigon Pagode erreichen.

Nach der Besichtigung bringt unser Guide Sie gern zu einem lokalen Restaurant oder zurück in Ihr Hotel.

Übernachtung in Bagan.

Nach dem Frühstück werden Sie heute zum Flughafen gefahren und reisen weiter nach Heho, nahe des Inle Sees. In Heho angekommen führt eine etwa einstündige Fahrt in die Kleinstadt Kalaw. Auf ca. 1300 Metern Höhe gelegen und umgeben von weiten Feldern und Bergen bietet Kalaw ein angenehmes Klima.

Von Kalaw aus geht es direkt weiter in das Dorf Magwe,in welchem sich das Green Hill Valley Elephant Camp befindet.

Sie machen einen kurzen Spaziergang zum Fluss und durchqueren ein Wiederaufforstungsprojekt. Hier werden Sie herzlich von den grauen, sanften Bewohnern des Camps begrüßt. Sie dürfen die Elefanten mit Bananen und Zuckerrohr füttern und anschließend etwas Besonderes mit ihnen teilen. Sie begleiten die Tiere zu ihrem täglichen Bad in einem natürlichen Pool zwischen zwei Wasserfällen.

Sie kehren in das Aufforstungsgebiet zurück, um einen Baum zu pflanzen, und damit einen wichtigen Beitrag für die Umgebung zu leisten. Am Nachmittag können Sie noch einmal Zeit mit den Elefanten verbringen oder die Umgebung mit einem lokalen Trekking-Führer erkunden, bevor Sie zurück in Ihre Unterkunft nach Kalaw gefahren werden.

Übernachtung in Kalaw.

Mit einem ausgiebigen Frühstück und einem etwa zweistündigen Auto-Transfer in die kleine Stadt Naung Tayar beginnt heute ein besonderer Teil Ihrer Reise – ein Trekking Abenteuer, dass Sie schließlich zu den schönen Wassern des Inle See führt.

Sie werden schon bei der Ankunft feststellen, wie sehr sich die Landschaft von jener in Bagan oder Yangon unterscheidet. Die angenehm kühlen Temperaturen eignen sich hervorragend für Wanderungen in dieser Region.

Sie laufen auf einfachen, ruhigen Wegen und begegnen immer wieder Einheimischen, die gerne mit Ihnen in Kontakt kommen und Sie ebenso neugierig beäugen, wie andersherum. In einem lokalen Familienhaus in traditionellem Stil werden Sie zum Mittagessen eingeladen, bevor sich Ihr Trekking durch wunderschöne Landschaften fortsetzt.

Am Abend erreichen Sie ein Dorf namens Saung Khar. Hier werden Sie heute bei einer einheimischen Familie übernachten und haben so die Gelegenheit viel über das Alltagsleben der Einwohner sowie über Ihre Traditionen und kulturellen Besonderheiten zu erfahren.

Übernachtung in Saung Khar (Homestay / einfach und sauber).

Trekking bis zu 4 Stunden / Schwierigkeitsgrad: einfach

Am frühen Morgen heißt es Abschied nehmen von Ihrer Gastfamilie und Sie setzen Ihre malerische Trekking-Tour fort in Richtung Inle See. Bambuswälder und Täler mit einem herrlichen Blick auf die hiesigen Dörfer erwarten Sie auf Ihrem Weg.

Der erste Halt der heutigen Wanderung sind das Dorf und das gleichnamige alte Kloster Naung. Hier lernen Sie das Klosterleben in Myanmar kennen und erhalten noch tiefere Einblicke in den lokalen Alltag. Das Kloster dient den Bewohnern des Dorfes auch als Gemeinschaftszentrum und ist ein wichtiger Bestandteil des burmesischen Landlebens.

Sie setzen Ihre Reise fort, bergab zu Ihrem Etappenziel Tharyar Gone. Ein Ort, der sich nur wenige Gehminuten von den Ufern des Inle Sees befindet. Je nachdem wie schnell Sie vorankommen machen Sie auf dem Weg in einem Dorf oder in einem lokalen Restaurant in Tharyar Gone eine Mittagspause mit Leckereien aus der Region.

Mit einem klassischen Longtail-Boot setzen Sie auf einer etwa 10 minütigen Fahrt auf das andere Ufer über. Hier erreichen Sie Samkar, Ihr Endziel und Übernachtungsort für heute.

Übernachtung in Samkar.

Trekking etwa 4 Stunden / Schwierigkeitsgrad: einfach

Heute unternehmen Sie eine malerische Fahrradtour von Samkar nach Nampan. Nachdem die Fahrräder auf Ihre Familie eingestellt wurden können Sie eine herrliche und einfache Fahrt mit den Bergen zu Ihrer Rechten und dem See zu Ihrer Linken genießen.

Auf der Tour können Sie Farmarbeiten beobachten und etliche Mais- und Reisfelder entdecken. Ihr Endziel ist der bunte Markt von Nampan, den Sie nach etwa 36 Kilometern auf einfachen und angenehmen Wegen erreichen. Hier steigen Sie in ein traditionelles Longtail-Boot und erleben den Inle See, einen der spektakulärsten Orte des Landes, vom Wasser aus.

Sie passieren schwimmende Häuser und schwimmende Gärten, welche mit den wie Unkraut wachsenden Wasserhyazinthen und Bambusstäben errichtet werden. Beim Mittagessen können Sie traditionelle Inthar-Gerichte probieren und den Blick auf den See genießen. Die Inthar sind ein Volk, die seit Jahrhunderten am Inle See beheimatet sind.

Nach dem Mittagessen geht es weiter zur Phaung Daw Oo Pagode, dem wichtigsten Heiligtum des Sees, das fünf heilige Buddha-Statuen beherbergt. Außerdem erkunden Sie lokale Handwerke am Inle Lake mit Halt im Webdorf Inpawkhone und in einer Cheroot-Fabrik, wo burmesische Zigarren von Hand hergestellt werden. Inpawkhone ist auch bekannt für das Weben mit den Stängeln von Lotusblüten. Ein zeitaufwendiger Prozess, der zu hochwertigen Materialien führt, die im ganzen Land bekannt sind.

Sie übernachten heute am Inle See oder in Nyaung Shwe, nicht weit vom See entfernt.

Übernachtung am Inle See oder in Nyaung Shwe.

Am heutigen Morgen besuchen Sie zunächst einen quirligen Markt am Inle See. Der Markt bewegt sich im 5-Tage-Rhythmus um die Dörfer des Sees und wird von Seebewohnern und umliegenden Bergstämmen besucht, die hier ihre Waren verkaufen und benötigte Produkte erstehen.

Weiter geht es zu einem lokalen Inthar-Haus, in welchem Sie gemeinsam mit einer Gastfamilie traditionelle Gerichte aus der Umgebung zubereiten und im Anschluss gemeinsam genießen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen setzen Sie Ihre Tour fort nach Ywama, eines der Hauptdörfer am See. Hier hat sich der alltägliche Lebensstil in den letzten Jahrzehnten kaum verändert und Sie erhalten erneut einen schönen Einblick in den Alltag der hier lebenden Einheimischen.

In einem lokalen Haus warten Kajaks auf Sie, mit denen Sie nun Ihre gerade angefutterten Kalorien wieder verbrennen können. Sie bekommen eine ausführliche Einweisung, können ein bisschen „Probepaddeln“ und fahren dann durch ein kleines Labyrinth aus Stelzenhäusern durch das Dorf. Die Einheimischen hier haben sich zwar mittlerweile an den seltsamen Anblick von paddelnden Touristen gewöhnt, schauen aber noch immer gern dabei zu und begrüßen Sie herzlich.

Sie werden auch aussteigen um das Dorf zu Fuß zu erkunden und erfahren dabei einiges über die traditionelle Lebensweise sowie die Tofu-Herstellung und Goldschmiede, für welche das Dorf bekannt ist.

Paddeln Sie zurück zu Ihrem Startpunkt und genießen Sie kleine Snacks und leckeren Tee, bevor Sie zurück zu Ihrer Unterkunft in Nyaung Shwe oder am Inle See gefahren werden.

Übernachtung am Inle See oder in Nyaung Shwe.

Heute werden Sie zum Flughafen von Heho gefahren und fliegen zurück nach Yangon. Hier endet Ihre vielseitige Myanmar-Reise und wir wünschen Ihnen eine gute Heim- oder Weiterfahrt!

10 Tage /
9 Nächte
ab 1.930 EUR ab 990 EUR
Reiseroute für eine aktive Familienreise in Myanmar
  • 9 Übernachtungen mit Frühstück in landestypischen, komfortablen Hotels & Resorts in der 3-Sterne Kategorie
  • Mahlzeiten, wie im Reiseverlauf angegeben (F: Frühstück, M: Mittagessen, A: Abendessen)
  • Englischsprachige, private Reiseleitung (örtlich wechselnd). An den freien Tagen keine Reiseleitung.
  • Transfers in privaten, klimatisierten Fahrzeugen
  • Inlandsflüge Yangon-Bagan, Bagan-Heho, Heho-Yangon in Economy Class inkl. Steuern und Flughafengebühren
  • Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgeldern
  • Fahrräder mit Ausrüstung laut Programm
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Viel Trinkwasser und Erfrischungstücher während der Ausflüge
  • Tipps für die Reise
  • kleines Reisepaket für mitreisende Kinder
  • Saisonzuschläge zu Feiertagen wie Ostern, Weihnachten, Neujahr, chinesisch Neujahr (Tet-Fest) sowie gegebenenfalls weiteren vietnamesischen Feiertagen
  • Meist obligatorisches Abendessen im Hotel am 24.12. sowie am 31.12.
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Leistungen
  • Internationale Flüge und weitere nationale Flüge inklusive Steuern und Zuschläge
  • Visagebühren, Trinkgelder, Getränke während der Mahlzeiten, persönliche Ausgaben
  • Gebühren zur Mitnahme von Kameras oder Videoaufnahmegeräten in Sehenswürdigkeiten
  • Persönliche Reiseversicherung
  • Kreditkarten-/Banküberweisungsgebühren
  • Alle anderen Leistungen, die in der Reiseroute und im Inklusivteil nicht klar erwähnt sind

Gefällt Ihnen diese Reise?

Fragen Sie die Reise unverbindlich an!

Kontaktieren Sie uns gern per E-Mail, Telefon oder unsere praktischen Kontaktformulare und wir arbeiten gemeinsam Ihre individuelle Familienreise aus.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihnen das ein oder andere Element der Beispielreise nicht ganz zusagt. Alle Bausteine der Reise sind anpassbar und werden gerne an die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Familie angepasst.

Nennen Sie uns Ihre Reisedaten und teilen Sie uns auch gern Ihre Präferenzen hinsichtlich Unterkünften und Entdeckungen mit.

Sind Sie mehr der Naturtyp oder soll es mehr Kultur sein? Fehlt Ihnen zum perfekten Abschluss des Familienurlaubes noch ein Strandaufenthalt oder brauchen Sie mehr Action oder doch etwas Entschleunigung, mehr Freizeit und weniger Stationen?

Möchten Sie lieber sehr authentische Erfahrungen in Homestays und Lodges machen oder präferieren Sie modern ausgestattete Hotels mit mehr Annehmlichkeiten?

Alles ist möglich!

Füllen Sie gern das nebenstehende Formular und hinterlassen Sie uns eine persönliche Nachricht. Gemeinsam machen wir Ihren Urlaub perfekt und sorgen für glänzende Augen und fröhliche Gesichter in der ganzen Familie.

Reisedaten


Reisedauer
Anzahl der Reisenden

Wie alt sind die Kind(er)?

Unterkunft
Welche Zimmerbelegung
Ausstattung
Welche Ausstattung wünschen Sie?
Kontaktdaten
Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage, um die Anfrage abzusenden. Vielen Dank!